Einsatz von geeigneten Arbeitstechniken in Unternehmen

  • Analysen- und Kreativitätsmethoden zur Erkennung der richtigen Ansätze
  • Entscheidungsmethoden zur Auswahl des richtigen Entscheids
  • Umsetzen von Lösungsansätzen

Strategieentwicklung

  • Wahl geeigneter Techniken
  • Nachvollzieharer Entscheidungsweg
  • Überlegungen nach Wettbewerbs- oder Wachstumsstrategie

Organisations- / Persönlichkeits- und Teamentwicklung (www.w-i-g.ch)

  • Unternehmens-Werte ins Zentrum stellen
  • Fokus auf die Kernkompetenzen und Erfolgsfaktoren
  • Handlungskompetenz visualisieren (Fach-, Methoden-, Sozial- und Selbstkompetenz)
  • Zukünftige Möglichkeiten durch die Reflexions-Methode erkennen

Innovationsprozess (www.w-i-g.ch)

  • Unternehmerisches Gesamtpotenzial ermitteln/erkennen
  • Gewichten und Auswahl treffen
  • Ressourceneinsatz regeln
  • Wissen / Fachkompetenzen zugänglich machen und übertragen
  • Umsetzen der gewählten Entwicklungsthemen
  • Anwenden von „kkv“ in der Kommunikation

Zusammenarbeit, Teamentwicklung, Reflexion, Feedback Regeln usw.

  • Vereinbaren von Regeln der Zusammenarbeit und des Verhaltens zueinander
  • Feedback Regeln lernen und leben (Einführen von grünen (melde mich, suche Wirkung und Feedback) und blauen Karten (=kalt teilnahmslos, erziele keine Wirkung))
  • Kommunikations-Typen / der Umgang miteinander ist unterschiedlich

Qualitäts-, Umweltmanagement ISO 9001/14001

  • Unterteilen nach primären und sekundären Wertschöpfungsprozessen
  • Kontext für das Unternehmen erfassen und Nutzen orientiert anwenden
  • Komplexe Zusammenhänge in verständlicher und vollständiger Form visualisieren und vereinfachen
  • Einsatz des ECM FRAKTALA* Professional Tool für das Dokumentenmanagement
  • Anwenden der SMART Formel
  • Techniken der Prozessgestaltung kennen lernen und entsprechend einsetzen
  • Prozess Risiken ermitteln und die Arbeitsprozesse darauf ausrichten

Arbeitssicherheit, EKAS 6508, ISO 45001

  • Verstehen was die EKAS 6508 (gesetzliche Vorgabe) vorgibt
  • Verantwortlichkeiten in den unterschiedlichen Führungsebenen erkennen
  • Verhalten annehmen und umsetzen
  • Risiko Erkennung / Analyse im Unternehmen
  • Sicherheitsrundgänge und regelmässige Aufgaben im Unternehmen

Risikomanagement auf strategischer und operativer (Prozess-) Ebene

  • Wahl geeigneter Techniken je nach Führungsstufe und -Sache
  • Darstellen der Risiken und gegeneinander abwägen
  • Bestimmen des Einflusses und des Risikopotenzials
  • Einatz geeigneter Methoden im Risikomanagement wie Risikoidentifikation usw.