Entsprechende Schulungs-/Ausbildungsangebote sind auf die unterschiedlichsten Bedürfnisse aus allen Führungsebenen und der Organisation abgestimmt. Die rasche Befähigung ist unser Ziel. Kurze Ausbildungssequenzen mit anschliessender Umsetzung ist das Erfolgsrezept und schont ihre Ressourcen. Gleichzeitig verfolgen Sie die Wirkung des Wissenstransfers von der Planung bis zur Umsetzung.

  1. Aufbau von Management und Arbeitssicherheits-Systemen
  2. Dokumentenmanagement-System ECM FRAKTALA® Professional
  3. Potentialanalysen
  4. Kontext-Audits / Auditieren
  5. Unternehmerische Weiterentwicklung/Change Management: www.w-i-g.ch
  6. Agiles Unternehmen: www.w-i-g.ch
  7. Riskmanagement in KMU’s

1. Aufbau von Management und Arbeitssicherheits-Systemen

ALLES ist im Managementsystem geregelt. Trotzdem tauchen immer wieder Abstimmungs- oder Kempetenzprobleme auf. Wieviel Beschreibung ist das richtige Mass? Sind die Prozessrisiken identifiziert? In kurzer Zeit erarbeiten wir eine Übersicht von Verbesserungsansätzen und geben entsprechende Anleitungen zur Umsetzung.

2. Dokumentenmanagement-System ECM FRAKTALA® Professional

Wie viel Zeit benötigen Sie beim Suchen der RICHTIGEN Vorlagen? Wie oft haben Sie Rückfragen an den QM-Leiter? Die Stärke des ECM FRAKTALA® Professional ist die sehr gute Übersicht und die Einfachheit wie Dokumente abgelegt werden. Stark auch die Prozess orientierten Berechtigungen, die den Zugriff regeln. Jederzeit sind so alle Dokumente aktuell und Funktionen entsprechend verfügbar.
Ohne grossen Aufwand und in wenig Zeit ist das Tool auf die Firmen spezifischen Vorgaben eingerichtet und betriebsbereit. Selbstverständlich ISO 9001:2015 konform.

3. Potenzialanalyse

Potenziale erkennen und Entwicklungsthemen definieren! Im Hinblick auf Ihre strategische Ausrichtung und die Unternehmensziele erstellen wir für Sie eine Unternehmens-Roadmap mit allen relevanten Entwicklungsthemen. Hier werden alle Themen nach Schwerpunkten übersichtlich aufgeführt, die für Ihre Mitarbeitenden, Führungskräfte und auch für Sie als Unternehmensleitung von Relevanz sind. Dabei geht es uns um das Machbare und schauen auch mal mit Ihnen über den Tellerrand hinaus. Stets mit dem Blick zur Steigerung Ihrer Wettbewerbsfähgikeit. Geeignete Führungstechniken und die Motivation aller Beteiligten zur Erlangung eines gemeinsamen Zieles (Leadership) sind unser Anliegen.

4. Kontext-Audits / Auditieren

In den meisten Unternehmen werden die „interne Audits“ zur Aufrechterhaltung eines ISO-Zertifikats eingesetzt, weil dies die Norm so vorsieht. Die Art und Weise der Durchführung wird selten oder nie über ihren Mehrwert hinterfragt. Welchen Mehrwert? Haben Sie sich schon mit dem Kontext Auditieren auseinander gesetzt? Auf diese Weise wird eine höhere Wirkung über die ganze Organisation erzielt. Der erreichte Mehrwert wird für die Führungskräfte in ihren Entscheidungen u.a. bezüglich Zielvorgaben, Schnittstellen, Kompetenz- und Ressourcen Probleme relevant. Wir trainieren Ihre Auditoren oder führen selbst Audits Normen gerecht oder als Kontext Audit durch. Dies in den ISO Normen 9001 (Management-Systeme), 14000 (Umweltmanagement-Systeme) und 45001 Arbeitssicherheit- (ehemals OHSAS) und EKAS-Systeme.

5. Unternehmerische Weiterentwicklung/Change Management: www.w-i-g.ch

Die verfügbaren Ressourcen eines Unternehmens werden heute für das Tagesgeschäft eingesetzt. Zeit neue Ideen zu konkretisieren ist eher ein Wunschdenken und oft gehen neue Ideen oder Anliegen in die Warteschlange… Die Kundenaufträge erfordern die vorhandenen Ressourcen. Unternehmen sind heute mit den Tatschen konfrontiert, dass sie kaum mehr Zeit mit ihren Mittarbeitenden finden die unternehmerische Zukunft zeitnah zu gestalten. Neue Ansätze wie ein Unternehmen agiler werden kann, wird mit der WIG-Methode erreicht: www.w-i-g.ch. Neue Ansätze sind WIE

  • haushälterischer umgegangen werden kann,
  • die Führungskräfte entlastet werden können,
  • die Aufgaben auf die vorhandenen und richtigen Kompetenzen verteilt werden,
  • das Wissen und
  • die Koordination im Betrieb auf mehrere Schultern verteilt werden können.

6. Agiles Unternehmen: www.w-i-g.ch

Agile Unternehmen sind befähigt sich den veränderten Bedingungen jederzeit und zeitnah anzupassen und um sich neues Wissen für die Weiterentwicklung anzueignen. Führungskräfte sind gefordert eine beständige Verbesserung der Organisation zu schaffen. WIG (UnternehmensWerte Individuell Gestalten) ist eine Methode, welche die Agilität eines Unternehmens auf viele Schultern legt, Ressourcen frei legt und die Potenziale der Mitarbeitenden nutzt.

7. Riskmanagement in KMU’s

Ein Kernpunkt der unternehmerischen Handlung ist die Risiko Erkennung (Risk Assessment) und -Optimierung (Risk Response). Welche Führungsinstrumente setzen Sie dazu ein? Eignen sich diese auf Unternehmensebene oder Prozess Ebene? Wie erfolgt die Risikoidentifikation? Die richtige Risikoerkennung legt den Grundstein einer vernünftigen Mittelverwendung in der Optimierung- und in der Monitoring Phase.
Ein Riskmanagement soll auf das Unternehmen abgestimmt sein und die richtigen Methoden dazu eingesetzt werden. Wir zeigen Ihnen wie ein geeignetes Riskmanagement auf Führungs- und Prozess Ebene integriert werden kann und sich die Mitarbeitenden mit den Optimierungsansätzen der Risikoverminderung identifizieren.